Der syrische Musiker, Komponist und Musikpädagoge Basel Alkatrib stammt aus einer Musikerfamilie und wurde die ersten sechs Jahre von seinem Vater Naim Alkatrib, einem bekannten syrischen Dirigenten, Musiker und Musikpädagogen, unterrichtet. Er bekam Oudunterricht und lernte anschließend autodidaktisch Geige, später dann Klavier, Kanun, Gitarre, Baglama und Bozouk. Er studierte am pädagogischen Institut in Hama Musikpädagogik.

 

In der Spielzeit 2017/2018 gehörte Basel Alkatrib zur festen Besetzung der Oper „Der Barbier von Bagdad“ am Theater Zwickau/ Plauen. Er gestaltet Schulkonzerte im Gewandhaus, spielt mit dem MDR- Kinderchor „Märchen aus 1001 Nacht“, wirkt bei städtischen Projekten mit, gestaltet Ausstellungseröffnungen solistisch aus und ist in der sächsischen Musikszene ein gefragter Oud-Solist.

 

Sein Repertoire bestehend aus vielfältigen Musikstilen, wie zum Beispiel traditionelle syrische, libanesische, irakische, türkische Lieder, argentinische und jüdische Stücke, bereichert er ständig mit neuen Stücken in Zusammenarbeit mit Musikern aus aller Welt.

 

Basel Alkatrib möchte dem europäischen Publikum die arabische Musik zugänglich machen und eine Brücke zur europäischen Musik bauen. Er spielt im Weltmusikensemble „Amalaya“, in dem sich lateinamerikanische Rhythmen und arabische Maqams verbinden und der Mittelmeerraum besungen wird. Das Ensemble hat 2020 seine Debut-CD aufgenommen.

 

Basel Alkatrib ist ein Ensemblemitglied bei "Klänge der Hoffnung", in dem Musiker*innen aus Syrien, Iran, Italien, Polen, Bangladesch und Deutschland ihr gemeinsames Repertoire vereinen. Sein Publikum begeistert das Ensemble "Klänge der Hoffnung" bei seinen Auftritten immer wieder mit seiner Spielfreude und Melodien, die sich aus der Tradition verschiedener Kulturkreise speisen, aber auch im gemeinsamen Spiel als etwas Neues entstehen.

 

Basel Alkatrib unterrichtet in seiner Musikschule für Weltmusik in Leipzig Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren auf verschiedenen Instrumenten. Er arbeitet als Musiklehrer im Ganztagsangebot in Leipziger Grundschulen, leitet Instrumentenkarussells für Grundschulkinder, engagiert sich in soziopädagogischen Musikprojekten für Kinder als Pädagoge und Musiktherapeut, gibt Workshops und Seminare in Oberschulklassen, für Musiklehrer und an Musikhochschulen und Akademien.